1210 Wien, Wolfgang Riese Gasse 6 | Tel.: 0043 (0) 664 301 09 69 | e-mail: sananda@aon.at
 
     
   

Leistungen - Die Klosterbürstenmassage

erfrischend, belebend, verjüngend ...

Um die Lebensenergie in optimalem Zustand zu erhalten, muß für einen ständigen Energieaufbau gesorgt werden.

Eine wesentliche Rolle spielen dabei die sogenannten negativen Klein-Ionen, die u.a. entstehen, wenn Wassertropfen zerplatzen.

Jeder kennt die wohltuende Frische und den belebenden Geruch in der Nähe von Wasserfällen oder der Gischt des Meeres.

Für die Frische und den belebenden Geruch sorgen die negativen Klein-Ionen.

Ein uraltes und ganz simples Mittel zur Erzeugung von negativen Klein-Ionen direkt auf der Haut und damit dem Körper unmittelbar verfügbar, sind die sogenannten Klosterbürsten.

Mit Hilfe von zwei Bürsten wird die Haut massiert.
Beginnend an der rechten Seite, werden zuerst die Beine in Längsrichtung zum Herzen, dann der Rücken und später der rechte Arm von der Hand zur Schulter gebürstet.

Wenn die Rückseite fertig gebürstet ist, wird mit warmen Aromaöl in langen Streichbewegungen eingeölt.
Es folgt nun die Wiederholung an der Vorderseite und hier wird ebenfalls mit den Füßen begonnen.
Die Brust wird von oben nach unten, entlang der Rippen zum Brustbein gebürstet. Die empfindlichen Brustwarzen werden dabei ausgespart.

Danach wird der Bauch behandelt. Die Bürsten kreisen im Uhrzeigersinn um den Nabel herum.
Abschließend wird auch der Kopf gebürstet und auf Wunsch ebenfalls eingeölt.
Für die anschließende Ruhephase wird man in das Leintuch eingewickelt und von ruhigen Klängen begleitet.

Eine Behandlung dauert 60 Minuten.

Mehr Informationen über die Klosterbürstenmassage erhalten Sie bei uns.